Aktuelles


BZEE empfängt Delegation im Rahmen der Partnerschaft zwischen Schleswig-Holstein und Pays de la Loire


17. Juli 2015 Anlässlich der Gründung einer entsprechenden Kooperation, zu der am 15. Juli 2015 eine Absichtserklärung unterzeichnet wurde, empfing die Landesregierung Schleswig-Holsteins den Präsidenten der französischen Partnerregion Pays de la Loire zu einem Delegationsbesuch. Beteiligte Institutionen dieser Kooperation auf der schleswig-holsteinischen Seite sind OffTEC, die Seemannsschule Schleswig-Holstein und das BZEE. Im Rahmen dieses Besuches stattete die Delegation BZEE am 16. Juli 2015 einen ersten Informationsbesuch ab.

Das gemeinsame Kooperationsprojekt „Fachkräfte-Qualifizierung auf dem Gebiet der Windenergietechnik“ soll unter anderem dem Fachkräftemangel durch die gemeinsame Nutzung von Infrastrukturen und durch den Austausch von Know How und neuen Technologien insbesondere im Bereich Offshore entgegenwirken. Zudem soll die Qualifizierung des Windpersonals durch die Weiterentwicklung von Trainingsmethoden und -konzepten auf beiden Seiten verbessert werden. Aufgrund der bereits 6 etablierten und nach BZEE Standard eingerichteten Trainingsstandorte in Frankreich ist der Weg für einheitliche Standards auch gegeben.


Husum, 30.März 2015


Servicetechniker aus Egersund zur Ausbildung in Husum Schon zum vierten Mal war eine Gruppe angehender Service-Techniker für Windenergie aus Norwegen im Husumer Bildungszentrum für Erneuerbare Energien, BZEE. Die Zusammenarbeit mit dem Dalane College im norwegischen Egersund besteht seit vier Jahren.

Neben der Partnerschaft mit dem norwegischen Dalane College hat das BZEE mit weiteren 24 deutschen und internationalen Partnern Ausbildungsvereinbarungen. Technische Hochschulen in den USA, Kanada, Brasilien, Japan, Korea, Großbritannien, den Niederlanden, Irland, Frankreich und in Rumänien bilden Servicetechniker für Windenergie nach den zertifizierten BZEE-Standards aus.

In diesem Frühjahr wurden in Nîmes, Charleville-Mezières und in Montmorillon, Frankreich sowie in Kingston, Kanada Lehrgänge mit insgesamt 60 Teilnehmern erfolgreich abgeschlossen.